Verputz

Zuerst noch kurz zu den Fensterrahmen:Habe sofort sämtliche Fenster kontrolliert und festgestellt, daß in jedem Rahmen auf der Griffseite ganz oben wohl eine Vorrichtung für einen Zapfen montiert ist, der Zapfen selber aber nicht dabei ist und somit auch keine Gegenstück (zum Einrasten) da ist. Daher nehme ich an, daß das ein Blindstück ist, welches halt in dieser Schiene vormontiert ist. Wäre ein Zapfen mitmontiert, würde das Fenster gar nicht zugehen, ohne Gegenstück zum Einrasten, sonst alles o.k.

Verputz:am frühen Montagnachmittag (12.) Ruhe überall, bis dahin Bohren, Klopfen, Streichgeräusche usw. Kurzer Blick nach draußen, Arbeiter beim Wegräumen, ganzes Erdgeschoß (Terrasse) Dämmplatten noch nicht gedübelt, geschweige denn gespachtelt und grundiert (sowie im ersten Stock). Frage an Abeiter: da nix dübeln? Antwort: nix Dübel,kommt nächste Woche! Am späten Montagnachmittag dann Bauleiterbesprechung, bringe das zur Sprache und höre: Dübel gibt es schachtelweise in der Bauhütte und bei uns wird ganz normal weitergearbeitet, inkl. Verputz mit unserer (Haus 11, 12) Partie, die Partie von Haus 9,10 wird ganz fertig und geht zu anderer Baustelle.Dienstag wurden dann nur die Betontrennwände vorbereitet und Mittwoch (heut) kam überhaupt niemand von dieser Partie, lediglich die Garagen wurden “gestrippt” (anderer Arbeiter)!
Somit meine Erkenntnis: Glaube nicht alles, was Du hörst, glaube es erst, wenn Du es siehst!

Stromentnahme: Ist schon wieder eine Weile her; DI Batelka versicherte uns, daß da sicher kein Vermögen verbraucht wurde, auch wenn das ein paar Tage gedauert hat, mangels genauerer Kenntnis haben wir brav genickt, ein Sofort-Angebot seitens DI Batelka in der Höhe von € 5,– an Haus 9 wurde nicht angenommenund mich hat man vergessen, wobei ich ein Flascherl Sekt als nette Entschädigungs-Geste gerne angenommen hätte (ab € 1,99 beim Hofer)! So what!
Kauf ich mir`s halt selber und laß` die Baufirma nicht hochleben (die versichert hat, dürfte nicht sein, wird nicht mehr vorkommen).